30 Jahre RosaLila PantherInnen

Eine kleine Geburtstagsfeier der großen Erfolge von Sarah Kirchmayer (Das Querformat)

Am 10. September 2021 feierte der Verein RosaLila PantherInnen im Grazer Volksgarten Pavillon seinen 30. Geburtstag. Eingeladen waren „friends and family“ – doch auch hochrangige Politiker:innen der Stadtregierung fanden sich zum Mitfeiern ein.

Seit nun schon 30 Jahren gibt es die RosaLila PantherInnen, die sich für LGBTIQ-Rechte einsetzen und zahlreiche Angebote für die Community bereitstellen. Zu ihren Diensten zählen etwa Beratungsgespräche, Aufklärungsarbeit und das Bereitstellen von Rechtsinformationen. Der runde Geburtstag musste daher gefeiert werden – und so lud der Verein zu amerikanischem Barbecue, DJ-Musik und Freigetränken ein.

 

 


Auftritt des Grazer Regenbogen Chors | © Sabrina Petz

Doch nicht nur das: Auch zahlreiche Politiker:innen der ÖVP, SPÖ, Grünen, Neos und der KPÖ waren im Volksgarten Pavillon zu Gast, um den Geburtstag der Organisation zu feiern. Mit dabei waren etwa die Stadträte Robert Krotzer (KPÖ), Günther Riegler (ÖVP), Anna Robosch (SPÖ) und Spitzenkandidat der Neos, Philipp Pointner. Der Vereinsvorstand Joe Niedermayer ist überzeugt davon, dass die Besuche der Politiker:innen zeigen, dass der queere Verein und mit ihm die gesamte Community mittlerweile in der Gesellschaft angekommen sind.

Die RosaLila PantherInnen haben zudem auch allen Grund zu feiern, denn für die Community hat sich einiges getan. Die rechtliche Gleichstellung ist mittlerweile so gut wie erreicht, was vor 30 Jahren noch kaum denkbar gewesen wäre. Wo man sich früher heimlich hinter verschlossenen Türen treffen musste, kann man seine Liebe heute auf offener Straße frei leben. „Der nächste Schritt ist die soziale Gleichstellung. In den kommenden Jahren werden wir deshalb vor allem gesellschaftliche Aufklärungsarbeit betreiben.“ – so Joe Niedermayer. Geplant sind beispielsweise Bildungs- und Aufklärungsarbeiten in Schulen und Unternehmen, oder etwa eine erweiterte Auseinandersetzung mit der Verbindung von Homosexualität und Religion.

 


Zahlreiche Gäste sind erschienen | © Sabrina Petz

Die Feier war ein großer Erfolg – zahlreiche neue Mitgliedschaften wurden geschlossen und die Spendenkassen füllten sich. Diese sind notwendig, um die Angebote des Vereins aufrechterhalten zu können. „Vor allem nach den letzten zwei Jahren, in denen Corona bedingt viele Mitglieder den Verein verließen, ist das sehr erfreulich“, meint Joe Niedermayer, Vereinsvorstand der RosaLila PantherInnen. Wir wünschen auf alle Fälle alles Gute zum Geburtstag – und weiter so!

All Post Meta