Beratung: Peers und Psychologin

Beratung stellt eine Kernaufgabe der RosaLila PantherInnen dar. So finden regelmäßig kostenlose Peer-Beratungen auf Anfrage  zu Coming-out, Rechtsinformation, Schwul-lesbischer Szene oder Familienleben statt. Auch für Eltern homosexueller Kinder stehen beratende Mütter und Väter zur Verfügung.

 
Ob erste Liebe oder zweiter Frühling: Sexualität ist Vertrauenssache!

Das Sprechen über gleichgeschlechtliche Liebe und Sexualität in der Familie oder im Freundeskreis ist aus verschiedenen Gründen zunächst oft schwierig. In dieser Situation ist es hilfreich und entlastend, sich einer unvoreingenommenen Person anzuvertrauen. Menschen jeden Alters sind uns mit ihren Fragen und Sorgen rumd um sexuelle Orientierung herzlich willkommen.

 

Kontaktiere uns
 
Wir sind offen für alle Menschen, die das Bedürfnis haben, über Probleme rund um sexuelle Orientierungen zu sprechen – egal, ob das Problem eine/n selber betrifft, oder Angehörige bzw. Freundinnen und Freunde. Neben der grundlegenden Fragen “Bin ich schwul?” und “Bin ich lesbisch?” können dies auch Sorgen rund um das Coming-Out (“Wie und wem sag ich es?”) oder Beziehungsprobleme sein. Für Eltern ist die Auseinandersetzung mit der sexuellen Identität ihrer Kinder oft von Unsicherheiten begleitet – auch für sie haben wir stets ein offenes Ohr.

Unsere Berater/innen bieten:

  • Lebenserfahrung als lesbische Frauen und schwule Männer
  • Raum für ehrliche und wertfreie Gespräche über belastende Themen
  • Respekt, Offenheit und Verschwiegenheit
  • Unterstützung bei individuellen Problemlösungen
  • Orientierungshilfe und Begleitung beim Coming-Out
  • Kompetente Informationen zu gesundheitlichen und rechtlichen Fragen

Was ist Peer-Beratung?

Damit ist die Unterstützung von Betroffenen für Betroffene gemeint. Sie ist eine wertvolle Möglichkeit, im gemeinsamen Gespräch auf Augenhöhe mögliche Lösungen für aktuelle Lebensprobleme zu finden. Alle Gesprächspartner/innen sind dabei gleichberechtigt, und jede Meinung hat gleich viel Gewicht.

Wir sind eine Gruppe von lesbischen Frauen und schwulen Männern. jede/r von uns hat einen eigenen Weg gefunden, ein selbstbestimmtes Leben zu führen – und unsere Erfahrungen teilen wir gerne mit Ihnen/Dir. Wir arbeiten ehrenamtlich und bieten keine Therapie an – denn lesbisch, schwul oder bisexuell zu sein, ist keine Krankheit. Sollte es sich im Laufe des Gesprächs herausstellen, dass eine professionelle Betreuung aus anderen Gründen sinnvoll ist, vermitteln wir diese gerne.

Wir unterstützen Menschen jeden Alters, die wegen ihrer sexuellen Orientierung Konflikte mit sich selbst oder ihrem Umfeld haben. Dabei gehen wir gerne mit Ihnen/Dir ein Stück des Weges hin zu einem freien Umgang mit Sexualität und zu einem selbstbestimmten Leben. Aber auch bei juristischen Fragen udn Themen rund um HIV und Aids geben wir kompetente Auskünfte.

Wie funktioniert Peer-Beratung?

Wir vereinbaren einen Gesprächstermin, wobei sowohl Männer als auch Frauen als Gesprächspartner/innen zur Verfügung stehen. In einem Erstgespräch lernen wir einander kennen und schauen, welche Probleme anstehen. Anschließend finden wir gemeinsam verschiedene Möglichkeiten, Fragen zu beantworten und Konflikte zu lösen. Wenn das erste Gespräch dazu nicht ausreicht, vereinbaren wir weitere Termine.

Als Gesprächsraum steht unsere Vereinszentrale in der Grazer Annenstraße zur Verfügung. Auf Wunsch können wir uns auch an einem neutralen Ort, wie z. B. in einem Café, treffen. Sollte Ihnen/Dir ein persönliches Treffen nicht möglich sein, besteht auch die Möglichkeit, die Beratung telefonisch oder per E-Mail durchzuführen.

Psychologische Beratung

Manchmal ergibt es sich, dass es (zusätzlich) zur Peer – Beratung auch „was Anderes“ braucht. Deswegen gibt es neben der Peer – Beratung jetzt auch die Möglichkeit (zusätzlich) psychologische Beratung in Anspruch zu nehmen.  In einem wertfreien und geschützten Rahmen haben wir die Möglichkeit über psychische Belastungen zu sprechen, deine Stärken zu fördern und Handlungsfelder zu erweitern. Es ist uns ein Anliegen deine persönliche Situation zu verstehen und im gemeinsamen Gespräch geeignete Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Die psychologische Beratung findet hauptsächlich im „feel free“ statt. Auf ausdrücklichen Wunsch können wir uns aber auch an einem neutralen Ort in der Nähe treffen.  Du kannst mit unserer Psychologin alleine sprechen oder auch eine Vertrauensperson mitbringen. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit an, dass bei Gesprächen sowohl unsere Psychologin als auch einE Peer-BeraterIn dabei

 

Coming Out

Das Coming-out ist der Prozess, in dem du dich deiner sexuellen Orientierung erstmals bewusst wirst und beginnst, dich deinem persönlichen Umfeld zu offenbaren. In den meisten Fällen behalten Menschen, sobald sie sich ihrer sexuellen Orientierung bewusst werden, ihre Gefühle vorerst nur für sich. Erst in einem zweiten Schritt teilen sie diese ihrer Familie, ihren Freund/innen und Kolleg/innen mit.

Bei uns hast du die Möglichkeit, Fragen rund um die Themen Homo- und Bisexualität, Transgender und Transsexualität zu stellen.

Als Erstinformation empfehlen wir dir unsere Coming-out-Broschüre für Jugendliche – mit wertvollen Informationen und persönlichen Erfahrungsberichten Betroffener.

Ebenso bieten wir dir kostenlos, anonym und vertraulich Coming-out-Beratung – von Betroffenen für Betroffenen.

Unter anderem beantworten wir dir gerne deine Fragen und sprechen auch über alltägliche Dinge, die dich bewegen. Diese Themen sind von Person zu Person sehr individuell, jedoch könnten vielleicht folgende Fragen und Themen auch dich interessieren:

 
Wo kann ich hingehen?

Wir geben dir gerne Informationen über die Möglichkeiten mit “Gleichgesinnten” in Kontakt zu treten.

Bin ich „normal“?
Homosexualität als eine eigene Lebensart und einen eigenen Lebensstil zu sehen und nicht als abnorm
oder als Krankheit abzutun.

Niemand versteht mich…
Endlich einmal darüber reden. Meine Fragen stellen zu können und eine hilfreiche Antwort bekommen.
Andere Menschen kennen lernen, die verstehen können, wie man sich fühlt.

Safer Sex
Was ist Safer Sex? Wie funktioniert das …? Wie schütze ich mich vor AIDS und anderen Krankheiten?

Beziehungsprobleme
Sprechen über Ängste, Sorgen und Nöte aber auch Vorstellungen, Wünsche und Gefühle in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung.

Viele Themen die an uns heran getragen werden, haben wir selbst durchlebt. Mit anderen sind wir im Laufe unserer Tätigkeit konfrontiert worden. Durch die Auseinandersetzung und Reflexion mit all diesen Themen und einer laufenden Supervision fühlen wir uns kompetent, unser Wissen und unsere Fähigkeiten anderen zur Verfügung zu stellen. Unsere Tätigkeit ist selbstverständlich vertraulich, kostenlos und anonym und erfolgt in entspannter Atmosphäre.

Kontaktiere uns