Blutspenden in Österreich sind endlich sicher und diskriminierungsfrei

von | 1. September 2022 | Vereinsinfos

Seit 31.08.22 ist, durch eine Verordnung von Gesundheitsminister Rauch, das Blutspendeverbot für Männer, die Sex mit Männern haben (MSM) Geschichte. Eine wichtige Entscheidung für eine diskriminierungsfreie und vor allem sichere Blutspende für alle Patient:innen. Denn wir wissen, dass die frühere Frage zu Homosexualität von vielen falsch beantwortet wurde und so die Sicherheit der Spende gefährdete.

Ausgeschlossen sind nun alle mit mehr als 3 Sexpartner:innen in den letzten 3 Monaten. Das Rote Kreuz schließt zudem (erfreulicherweise) alle aus, die ungeschützten Sex hatten (auch mit nur einer neuen Person). Weiters werden PrEP Konsument:innen ausgeschlossen, also Menschen die Medikamente einnehmen, die z.B. eine HIV Infektion prophylaktisch verhindern.

Stand: 09/2022