Nachruf: Die Community sagt Danke, Robert!

von | 30. Dezember 2022 | Vereinsinfos

Nach schwerer Krankheit ist die Grazer Party-Legende und Gründer der berühmten „RoSy“-Partys Robert Koschier im Alter von 49 Jahren verstorben.

Robert Koschier kannte man in der Grazer Veranstaltungsszene als sympathischen, stets lachende Kosmopolit, der seit 2003 in der Postgarage die legendären RoSy Themenpartys feierte.

Die Mottos der bunten Partys wechselten, doch „Everybody is welcome“ war auf jedem Plakat zu lesen. Robert zelebrierte so eine gemeinsame „Feiernacht für Homos und Heten“, wie er die Events beschrieb. Er legte so einen Grundstein für eine bessere Zukunft, von der er viele Erfolge nicht mehr erleben konnte.

Die 13 Jahre der ausgesprochen erfolgreichen Partyreihe RoSy führten zu mehr Toleranz über die feucht-fröhlichen Nächte hinaus. Bis schließlich ganz unerwartet 2016 die Türen der Postgarage an einem Samstag Abend geschlossen bleiben mussten. Graz wäre ohne Roberts unkonventionelle Art weniger bunt geworden.

 „Die Menschen sind offener geworden, aber ich würde mir wünschen,
dass es noch viel toleranter wird – nicht nur gegenüber Homosexuellen,
sondern gegenüber allen Menschen!“

Robert Koschier

4.3.1974 - 24.12.2022

Verabschiedung: Dienstag, 3. Jänner 2023, um 13.00 Uhr
in der Bestattung Alpha, Conrad von Hötzendorf Straße 151, 8010 Graz.

Erinnerungsfotos von den vielen Partys mit Robert

Noch Mehr Fotos von den legendären Rosy Partys mit Robsi findest du am Flickr Account von Thomas Koller (FOTOMA).