Der bunteste Kongress in der Steiermark

Ein bis zwei Mal im Jahr findet ein Regenbogenkongress an verschiedenen Orten in Österreich statt. Noch nie wurden aber für die Vernetzungsarbeit von Vereinen, die sich für die Gleichstellung von LGBTI-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgenderpersonen und Intersexuelle) einsetzen, solch prominente Türen wie dieses Mal in Graz geöffnet. 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus allen Bundesländern tagten nämlich dazu am Wochenende im Grazer Rathaus. Die RosaLila PantherInnen haben gemeinsam mit den Queer Referaten der Grazer Unis und dem Verein 2spiritin1 zur dreitätigen Vernetzung in die Steiermark geladen.

Hat Graz die offenste ÖVP Österreichs?

Die Einladung ins prominente Rathaus haben wir aber ÖVP-Stadtrat Kurt Hohensinner zu verdanken, weiß Joe Niedermayer, der 2015 unter anderem diese Treffen wieder ins Leben gerufen hat. „Vernetzung ist wichtig, denn Österreich mag bereits eines der fortschrittlichsten Länder der Welt sein, was die Gleichstellung von Homosexuellen betrifft, es ist aber noch genug zu tun. Und gemeinsam geht mehr“, lacht Joe Niedermayer, Vorsitzender der RosaLila PantherInnen.

Manche Gäste aus den Bundesländern waren kenntlich verwundert: „Wir bekommen bei vielen PolitikerInnen aus den Reihen der ÖVP und der FPÖ nicht einmal einen persönlichen Termin“, so eine Kongressteilnehmerin aus Linz. Was für Gesprächsstoff und Diskussionen sorgte, machte das engagierte GastgeberInnen-Team der RosaLila PantherInnen stolz. „Wir müssen mit denen reden, die anderer Meinung sind als wir, damit wir etwas ändern können“, erklärt Niedermayer, der stolz die gute Zusammenarbeit mit allen politischen Fraktionen in der Steiermark betont.

Es gibt noch immer viel zu tun!

Wer denkt mit der Öffnung der Ehe seit Jahresbeginn alles erreicht zu haben, der/die irrt. Weiteres Vorgehen für kommende Klagsoffensiven und deren Finanzierung werden am Kongress mit dem Rechtsanwalt Dr. Helmut Graupner geplant. Die bevorstehende Euro Pride in Wien ist ein großes Thema und viel Arbeit für die österreichische Community, die in den letzten Jahren viel erreichen konnte. Feminismus steht neben Spezialthemen wie Intersexualität, Transgender und Asexualtität genauso auf der Agenda wie Regenbogenfamilien und die neuesten Behandlungsformen für HIV Patienten.

All Post Meta