Homosexuellenverfolg im Nationalsozialismus

von | 3. Mai 2022 | Vereinsinfos

Stadtspaziergang im Grazer Stadtpark

Mit der Zerschlagung des NS-Regimes war die Gefahr von KZ-Haft für Homosexuelle vorbei. Doch Verbote im Strafrecht blieben bis 2002 in Geltung und über 25.000 Menschen wurden nach 1945 wegen ihrer sexuellen Orientierung vor Gericht gestellt und verurteilt.

Treffpunkt: Platz der Menschenrechte (Stadtparkbrunnen)
Mittwoch, 4. Mai 2022, 18.00 Uhr, Dauer ca. eine Stunde

Hans-Peter Weingand (Historiker)

Eine Veranstaltung der Kulturgruppe der Rosalia Pantherinnen