Lesung im Feel Free am 25.Oktober 2014

Lesung:

Kriminalroman von Sebastian Benedict – Operation Fledermaus
SA, 25.10.2014, 19:00 im feel free (Annenstr. 26)

 

Der Inhalt:

Lehrlinge verschwinden. Die Wiener Polizei ist überfordert. Ein klarer Fall für den „Kaffeehaus-Detektiv“ Ferdinand Nowak

Wien, Herbst 1932. Der Dow Jones steht bei 48 Punkten, Hunderttausende sind arbeitslos. Es wird gestohlen, betrogen, unterschlagen, geraubt, gemordet und erpresst, um zu überleben.
Privatdetektiv Nowak übernimmt den Auftrag, den angeblichen Suizid des Schneiderlehrlings Charly Kuhlmann aufzuklären, doch seine Ermittlungen stören die „Operation Fledermaus“ von Hofrat Bubetz: Wahrheit gegen Staatsraison. Ferdinand betrat – vom Naschmarkt kommend – den Luxusbau, in dem auch Baron Latsch über eine Etage verfügte, von der Elisabeth-straße her. Im zweiten Stock der Stiege rechts glaubte er die richtige Wohnung gefunden zu haben, aber er irrte und wurde von einem älteren Herrn, der geöffnet hatte, streng korrigiert: „Sie haben sich in der Tür vertan, Herr … wie war doch gleich Ihr Name?“
„Nowak, Ferdinand Nowak, Privatdetektiv.“
Der Autor: Sebastian Benedict
geboren 1944 in Wien. Ab 1962 verschiedene abgebrochene Studien. Jeweils einjährige Aufenthalte in New York und Berlin. Veröffentlichung erster Erzählungen in der Hamburger Welt und der Wiener Presse. Von 1975 bis 1995 Kulturredakteur bei einer österreichischen Wochenzeitung. Seither freier Schriftsteller. Vater zweier erwachsener Söhne, lebt mit seinem Partner in Wien Margareten. Operation Fledermaus ist sein erster Kriminalroman in der Reihe quer criminal.